Assi Wintertour 2014

Kanuten auf der SüderelbeAuch dieses Jahr waren 6 wagemutige Paddler im Winter unterwegs zu unserem Zeltplatz am Ashauser Mühlengraben. Bei frühlingshaften Lufttemperaturen und lauwarmen Wasser ging es am Sonnabend los mit auflaufend Wasser die Elbe hoch vom Bootshaus bis zum Sperrtor der Seevemündung. Dort gingen die Tore gerade zu, als wir um die Ecke gebogen sind, doch nur für uns blieben die Tore auf der Hälfte stehen und ließen alle Fahrer heil durch. Erst das nachfolgende Schiff hat den Wasserdruck so erhöht, daß die Tore sich vollständig schlossen.
Am Zeltplatz angekommen sahen wir die Wiese übersäht von totem Holz der letzten Herbststürme. Das wird ein großes Feuer freuen sich alle. Die Kettensäge half noch ein wenig nach, so konnte der Rotwein nach getaner Arbeit am Feuer kreisen.

Weiterlesen...

 

Harz-Wochenende in Torfhaus

Paddler im HarzWer hätte gedacht, dass man im Wassersportverein auch Skilanglaufen lernen kann?!

Als Jörg und ich vor einem Jahr in den WSV eintraten, haben wir das keinesfalls getan, um auch Skilanglaufen zu lernen. Auch als wir am Samstag mit Gerd und Joachim gen Torfhaus aufbrachen, war nicht damit zu rechnen, dass dieses nun unser Skilanglauf-Premieren-Wochenende werden sollte, denn laut Internet war der Harz so gut wie schneefrei – stattdessen sollte es Sturm und Gewitter geben.  Und so waren wir schon ziemlich überrascht, als uns vor der Jugendherberge ein strahlender Achim empfing, der keinen Zweifel daran aufkommen ließ, dass wir „aber sicher Skilaufen werden! Und das mit dem Wetter wird schon!“.

Weiterlesen...

 

6,1m über NN am Bootshaus

title

Xaver hatte auch die Süderelbe am Nikolausvormittag fest im Griff. Der Lagerbereich im Bootshaus blieb knapp verschont, die Gruft lief komplett voll Wasser, zurück blieb großes Durcheinander.

Aus diesem Anlass und den Zuständen auf dem Zeltplatz in Over wird das bevorstehende Nikolausgrillen an das Bootshaus Elbe verlegt. Dabei steht natürlich auch das Beseitigen der Sturmschäden auf dem Tagesplan.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 06. Dezember 2013 um 19:55 Uhr

Weiterlesen...

 

Vorweihnachtliche Fluthelfer

Aufräumen am Bootshaus Süderelbe nach der SturmflutNachdem die zweithöchste Sturmflut seit Beginn der Aufzeichnungen dank guter Vorbereitung relativ glimpflich verlaufen war, stand das große Aufräumen an. Die Flut hatte große Mengen Schilf und anderen Unrat auf unserem Gelände verteilt. Und da unser Zeltplatz in Over nach der Flut auch noch "unbespielbar" war, verlegte Gerd kurzerhand das Nikolausgrillen ans Bootshaus - und jeder war aufgerufen, Harke und Schubkarre mitzubringen.

Da schnell ca. 40 fleißige Helfer zu Gange waren, war es dann nach 1,5 h vollbracht - der Rasen war wieder freigelegt, Parkplatz und Deichüberfahrt frei und auch die "Gruft" wieder leidlich aufgeräumt. Dann heizte Gerd der Grill an, wegen des immer noch kühlen und frischen Windes geschützt zwischen Halle und Parkplatz. Dort schmeckten Grillwurst und Kinderpunsch nach gemeinsamer "Fluthelfer"-Arbeit mindestens so gut wie sonst...

 Am Nachmittag konnte daher die Weihnachtsfeier wie geplant stattfinden. Und bei tollen Kuchen, Keksen & Co ließen wir dann das Süderelbe-Jahr ausklingen und erste Pläne für das kommende Paddeljahr wurden geschmiedet...


Ein großer Dank an alle Helfer vor und nach der Flut!!! Und eine besinnliche Vorweihnachtszeit, frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

(Fotos beim Weiterlesen...)

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 11. Dezember 2013 um 22:42 Uhr

Weiterlesen...

 

Novemberpaddeln oder auf Umwegen zur Ardeche

title

Anmeldezeit für den Ardeche Marathon! Da die Mannheimer Clique dieses Jahr nicht teilnimmt, sie fahren in die Türkei, fragte ich meinen Niederländischen Paddelkameraden, seine Antwort: „Wir könnten uns ja irgendwo treffen und gemeinsam hinunter fahren“. Nach einem kurzen Blick auf die Europakarte schlug ich vor, dass wir uns an der Deutsch-Luxemburgischen Grenze bei Bollendorf treffen und dort vielleicht auf der Sauer oder Our ein Stück gemeinsam paddeln könnten. Erics Antwortmail hatte im Betreff 'OUR' stehen und trafen uns am Samstag in Dasburg an der Brücke. Ein Auto bekam die Boote aufgeladen, das andere blieb in Dasbourg Pont, also auf der Luxemburger Flussseite stehen, nachdem wir sicher waren, dass das im Flussführer genannte unfahrbare 2-Meter Steilwehr der Renaturierung und Wiederansiedlung der Flussperlmuschel weichen musste. Am Ortsende von Ouren, das liegt in Belgien, setzten wir ein, der Regen hörte auf und die Sonne zeigte sich, um nach wenigen Metern die Luxemburgische Grenze zu überfahren. Wie soll ich es beschreiben – bei flotter Strömung in reizvoller Landschaft? Der Flusslauf trennt Eifel und Ardennen! Wer die Landschaft kennt, weiß dass sie steil und schön ist. Und Anfang November tragen die Bäume noch bunte Blätter. Anstelle der Beschreibung gibt’s  Bilder. Übernachtet wurde auf dem Camping in Bollendorf, der ist ganzjährig offen.

<MIT VIDEO!, auf 'Weiterlesen' klicken>

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 28. November 2013 um 21:03 Uhr

Weiterlesen...

 

Seite 2 von 43

Auszeichnungen des Deutschen Kanu-Verbands

DKV Kanu-Station

  Kanu Ausbilder

DKV-ausgezeichneter Aktiver Kanu-Verein

Der Kanutreff ist...

... Anlaufstelle für alle Interessierten

... unverbindliches Schnupperpaddeln

... After Work Paddeln mit netten Leuten

Immer Donnerstags um 18:00 am Bootshaus Elbe.

Einfach vorbeikommen und ausprobieren!

Die Saison 2014 beginnt am 24.04.!

Nächste Termine

APR
18

18.04.2014 - 26.04.2014
100 Jahre DKV

APR
18

18.04.2014 - 21.04.2014
Ostertour II: Gepäckfahrt Ostsee

APR
18

18.04.2014 - 21.04.2014
Ostertour I: Bremer Gewässer

APR
21

21.04.2014
Meldeschluss HKV-Pokal

APR
24

24.04.2014
WVS/DKV-Retherunde

Pegel St. Pauli